Gedanken zum Thema Freundschaft

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

eine große deutsche Tageszeitung hatte vor einigen Monaten Aufmerksamkeit mit einem Satz erregt, der bundesweit auf vielen Plakaten zu finden war: „Wir haben im Internet jetzt so viele Freunde, dass wir ein anderes Wort für die richtigen brauchen.“ Und in der Tat ist es nicht so einfach, wie es zunächst aussieht, den Begriff Freundschaft zutreffend und umfassend zu beschreiben. Eine Kollegin fasst es so zusammen: „Ein Freund, eine Freundin ist jemand, der/die mich weil er/sie mich schätzt, auch kritisch betrachten darf und soll …. mir nicht zu Munde redet sondern mich beim Denken/ Umdenken und Handeln unterstützt, mir Schwächen und Fehler nachsieht, mich eben als Ganzes akzeptiert wie ich bin – egal wie die Details aussehen – und in echten Lebenskrisen und -einschnitten oder auch Turbulenzen einfach da ist ……“

Eine andere Kollegin ergänzt: “ Freundschaft bedeutet Akzeptanz, Wertschätzung, Freiheit und Vertrauen. Akzeptanz bedeutet für mich, dass ich meine Freunde und ihre Lebenseinstellung so akzeptiere wie sie sind und sie nicht verändern will nur weil ich eine andere Einstellung habe. Wertschätzung ist für mich mehr als wichtig…..ich schätze meine Freunde dafür, dass sie niemals bewerten wenn ich mal einen schlechten Tag habe, ich mal Mist baue oder einfach Sachen passieren worauf ich keinen Einfluss habe und einfach …nur mich als Mensch wertschätzen. Freiheit ist zwanglose Freundschaft, ich muss nicht ständig mit Menschen zusammen sein – und trotzdem können es die besten und tollsten Freunde sein. Vertrauen ist für mich auch mehr als wichtig – dazu gehört Verschwiegenheit, Toleranz, Ehrlichkeit …..!“

Ich finde beide Beschreibungen ausgesprochen zutreffend und ansprechend. Denn sie betonen, dass Freundschaft etwas ausgesprochen persönliches, intimes und privates ist – etwas, was sich jedem Versuch der objektivierenden Definition widersetzen muss. Freundschaft ist mehr als ein „Klick im Internet“. Freundschaft ist das Beste, was einem Menschen passieren kann. In einem guten Freund, einer guten Freundin wird das Gute im Menschen sichtbar, an das wir doch sehr gern glauben und das wir erhoffen, in einer Welt, die auch soviel nicht-gutes für uns bereit hält…..

Die Sommer-Ausgabe der Stadtteilzeitung beleuchtet einige Aspekte und Facetten des Themas Freundschaft – und kann es doch nicht umfänglich „dokumentieren“. Ich würde mich freuen, wenn die Berichte und Artikel auch Sie zu Gedanken über Freundschaft im Allgemeinen und Ihre Freunde im Besonderen anregen würden.

Herzliche Grüße von Haus zu Haus
Thomas Mampel

—-–————————–

Dieser Beitrag erscheint als Vorwort der Sommerausgabe der Stadtteilzeitung des Stadtteilzentrum Steglitz e.V. ( Juli/August 2013)

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.