SozialLinks #5 mit Frau Gehlhaar, Crowdfunding und Pflegenot

Immer Mittwochs gibts an dieser Stelle  meine  Linkliste der Woche. Ich möchte Euch ein paar gute Projekte, Konzepte, Ideen und Anregungen aus der Welt der Sozialwirtschaft, des Social Entrepreneurship und der Förderung des UnternehmerInnentums ans Herz legen und zur Lektüre empfehlen.  Und machmal finde ich auch Seiten interessant und empfehlenswert, die nicht direkt etwas mit den eben genannten Gebieten zu tun haben – die Ihr Euch aber trotzdem mal anschauen solltet….. Für die 5. Kalenderwoche gibt es diese Links:

© frogarts - Fotolia.com

© frogarts – Fotolia.com

Seit dem ich dieses kleine Blog betreibe, lerne ich beinahe täglich  andere Blogs und Blogger kennen. Und immer wieder fasziniert mich, wie lebendig und anschaulich Themen beschrieben und bearbeitet werden, die sonst eher seltener im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Ein sehr gutes Beispiel ist das Blog pflegenot2014. Wenngleich wir alle um den Pflegenotstand und die z.T. sehr bescheidenen Arbeitsbedingungen der Krankenschwestern und -pfleger in den Krankenhäusern, Altenheimen und ambulanten Pflegediensten wissen , so wissen wir doch sehr wenig über den Alltag des Pflegepersonals, wenig bis gar nichts über das Ausmaß der Belastung und des Drucks, dem diese (meist recht schlecht bezahlten) Fachkräfte ausgesetzt sind. In dem Blog beschreiben Pfleger und Schwestern sehr authentisch und unverblümt, wie ihr Arbeitsalltag aussieht. Unglaublich spannend und lesenswert!

www.pflegenot2014.de

Mindestens genau so spannend und authentisch ist das Blog von Frau Gehlhaar. Kostprobe gefällig?  „Es gibt Menschen, die glauben, dass ich allein durch meine Erscheinung als Rollstuhlfahrerin eine Inspiration sei. Dann werde ich für alltägliche Dinge, die jeder andere normale Mensch auch einfach so tut, gelobt und gefeiert. Während meines Studiums der Sozialpädagogik und Psychologie fand es jeder wahnsinnig toll, dass ich studiere, obwohl ich genau das mache, was meine 260 Kommilitonen auch taten: Lernen, Kiffen und Prüfungen schreiben. Der U-Bahnfahrer, der mir jeden morgen die Rampe vor die Bahn legt, lobte mich erst letzte Woche zum wiederholten mal, wie stark es wäre, dass auch ich arbeiten gehe. Wenn ich feiern bin, ernte ich Sprüche, wie “Toll, dass du auch weggehst! Du inspirierst mich!” Was soll ich darauf antworten? Soll ich diese für mich komische Art von Anerkennung zurückgeben, indem ich sage: “Ich finde es auch toll, dass du feiern gehst!”?“ Unbedingt lesen!

fraugehlhaar.wordpress.com/

Eine weitere Empfehlung in dieser Woche gilt dem Kulturmanagement Blog – ein Projekt für das Christian Henner-Fehr verantwortlich zeichnet. Regelmäßig und gut verständlich werden social-media-Strategien und -konzepte vorgestellt und diskutiert – nicht nur für Akteure aus dem kulturellen Bereich eine wertvolle Quelle und Inspiration. Besonders ans Herz legen möchte ich  Euch die 3-teilige Serie „Crowdfunding in 11 Schritten!“ Für alle Gründerinnen und Gründer und alle anderen, die Finanzierungen für kulturelle und / oder soziale Projekte basteln müssen unbedingt beachtenswert!

kulturmanagement.wordpress.com/

Wenn Euch in den weiten des Internets interessante oder aufregende Seiten oder Projekte begegnen, die hier mal präsentiert und vorgestellt werden könnten, freue ich mich über einen kurzen Hinweis!

3 Gedanken zu “SozialLinks #5 mit Frau Gehlhaar, Crowdfunding und Pflegenot

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.