Das war’s – Leben mit der Bundeswehr

Schon über 30.000 Menschen haben diesen tollen Artikel meiner Kollegin Anna Schmidt gelesen. Und es sollten noch viel mehr werden. Selten habe ich das Thema „Bundeswehr“ aus einer solch persönlichen, authentischen Perspektive kennenlernen dürfen. Ich bin kein Freund der Armee. Aber dieser Artikel zeigt: Es sind die Menschen, die diese Armee zu UNSERER Armee machen. Und wir müssen den Herrschenden auf die Finger gucken, damit sie mit diesen Menschen, mit uns allen und mit politischen Konflikten verantwortungsbewusst umgehen….

Bunt und farbenfroh ...

bundeswehr

Es gibt Dinge, die schon bei ihrer Einführung heftig umstritten sind und äußerst kontrovers diskutiert werden. Dazu gehört die Deutsche Bundeswehr. Für die einen ist sie Friedensgarant im eigenen Land, für die anderen ein Verein von Kriegstreibern, der längst abgeschafft sein müsste und schon gar nicht öffentlich auftreten sollte. Was sich bei allen Diskussionen kaum jemand klar macht ist, dass viele Familien mit der Bundeswehr leben. Und dies nicht erst seit dem es eine Verteidigungsministerin gibt, die diese Familien ob ihrem früheren Amt als Familienministerin in den Fokus gestellt hat. Diese Familien hat es seit Gründung der Bundeswehr 1955 immer gegeben, nur standen sie nie in der Öffentlichkeit.

Ich bin nie gefragt worden, ob ich etwas mit der Bundeswehr zu tun haben will. Ich wurde in die Bundeswehr hineingeboren und bin ein Bundeswehrkind. Mein Vater ging nach seinem Abitur in Berlin zur Bundeswehr. Seine Motivation war zum einen die Möglichkeit zu studieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.059 weitere Wörter

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s