Keine Atempause…….

Der Mai ist auch schon fast wieder vorbei und es ist erstaunlich, was sich in den letzten Wochen und Monaten alles entwickelt hat: Neue Einrichtungen und Projekte im Stadtteilzentrum Steglitz (allein seit Anfang des Jahres haben wir rund 40 Menschen eingestellt), positive personelle Veränderungen, weil Mitarbeitende die Chance ergreifen und innerhalb des Vereins neue Projekte aufbauen wollen oder sich innerhalb des Vereins auf freie Leitungsstellen bewerben……. Viel Bewegung, viel Dynamik. Viel Arbeit. Und das ist gut so. Besonders freut mich, dass sich am Horizont neue Kooperationen abzeichnen (schon recht konkret: Zusammenarbeit mit einer Hochschule im Bezirk; ganz am Anfang: was mit Sport ;-)) – ich glaube an die Kraft der Netzwerke und der Kooperenz. Und ich freu mich immer, wenn altes Konkurrenzdenken überwunden und synergetische Formen der Zusammenarbeit entwickelt werden können.

Die Highlights (meine „wows“) der letzten Wochen:

  • Unser neues Magazin „Mittelpunkt“ ist erschienen. Das neue Format löst die beliebte „Stadtteilzeitung“ ab. Besonders ans Herz legen möchte ich Euch die (multimediale) Online-version. Ich bin mächtig stolz…..
  • Eröffnung unseres Wohnprojektes für unbegleitete geflüchtete Kinder in Spandau im April;
  • ebenfalls im April: Gründung der Gesellschaft „Berliner Menschen Helfen Stiftungs-gGmbH“ an der das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. als Gesellschafter beteiligt ist;
  • Tagung an der FH Burgenland in Österreich – wir durften Mitte Mai das vom Mittelhof e.V. , FAMOS e.V., dem Jugendamt Steglitz-Zehlendorf und dem Stadtteilzentrum Steglitz gemeinsam entwickelte und durchgeführte SRL-Projekt (SRL = „sozialräumliche Leistungen“ in der Jugendhilfe) vorstellen:
  • ein von Mitarbeitenden des Stadtteilzentrum Steglitz in Eigenregie organisierter und durchgeführter Fachtag zum Thema Kinderschutz – ebenfalls im Mai;
  • der durchschlagende Erfolg unserer Weiterbildung zum „Flüchtlingshelfer“ in der .garage berlin – ein enormer Erfolg des Teams vor Ort…..

Und die „Non-Wows“?

U

Tja….. ausser einem kleinen Einbruch in unserer Geschäftsstelle, ein paar alltäglichen Fehlern auf allen Ebenen des Lebens …. eigentlich nur: Ich komme kaum noch zum bloggen. Treibe zu wenig Sport, vernachlässige (ein bisschen ) mein soziales Nahumfeld und achte zu wenig auf mich selbst.  Keine Atempause….. Werde mich wohl mal wieder zur Solo-Klausur zurückziehen müssen, um meine Arbeitsweise und die Aufgabenverteilung, Ziele und Rollen  zu überprüfen und neu zu organisieren…..Und dann mit Schwung wieder loslegen …. #staytuned


Seit November 2013 schreibe ich (mehr oder meist weniger regelmäßig)  an meinem “Geschäftsführer-Tagebuch”. Warum ich das tue, könnt Ihr lesen, wenn Ihr H I E R klickt. Ich freue mich, wenn Ihr die Beiträge interessant findet und Ihr sie über Eure Kanäle (Facebook, Twitter und Co.) teilt und verbreitet!

 

11 Gedanken zu “Keine Atempause…….

  1. bem. Ingerir encargo comiseração respectivo cadáver ingerindo adequadamente
    pode agir aumento da mento dentre maneira aderente.
    De que jeito cabeça contudo sobretudo aclimado dentre proteína, sua barba
    arrebatamento se acrescentar desde mantimento
    ricos que nem peixes gordos, lascívia magra no entanto frango.
    A senhora além disso dívida esforçar-se elevar a ingestão dentre gorduras saudáveis, saturadas,
    que nem as provenientes desde nozes, peixes no entanto
    ovos. http://xn--80Afb4Acr9f.Xn–p1ai/archives/231

    Gefällt mir

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s