Warum ich dieses mal CDU wähle

cropped-img_0456.jpgWer mich kennt, weiss das dieser Beitrag für mich „was besonderes“ ist. Ich habe mich selbst immer als „Linken“ definiert. Bis ich merkte, dass das dieses „rechts-links-Schema“ nicht  mehr taugt zur politischen Positionierung. Ich war mal Mitglied bei den Grünen und viel länger bei der SPD. Politisch sozialisiert wurde ich in der „Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken“ …. Ich war ein erklärter Gegner des Systems. Vor 40 Jahren. Mittlerweile sehe ich das anders. Und alle Antworten, die mir mal wichtig und richtig erschienen, taugen nichts mehr. Die Welt…, Deutschland…., Berlin …. haben sich auf eine Weise verändert, die kaum noch erklärbar und vermittelbar ist. Mit den neuen Problemen brechen alte Erklärungsmuster zusammen. Die Kompetenzen, die benötigt werden, um die Themen und Probleme von heute zu lösen, sind andere als vor 10, 20, 30 oder 40 Jahren. Ideologie hilft nicht mehr. Im Gegenteil: die Ideologen von rechts uns links schaden dem Fortschritt, weil mit ihnen pragmatische Lösungen im Sinne der Menschen nicht möglich sind.

Vor diesem Hintergrund habe ich beschlossen, bei der bevorstehenden Wahl nicht Parteien, sondern Personen zu wählen. Und ich wähle eine Person (meine Wahlkreiskandidatin im Wahlkreis Lichterfelde Süd/OSt), die der CDU angehört. Oder anders ausgedrückt: Ich wähle diesmal CDU.

Warum ich das tue, habe ich der Kandidatin Cornelia Seibeld auch persönlich mitgteteilt:

„Liebe Frau Seibeld,

ich weiss nicht ob Sie sich noch daran erinnern können: Vor ein paar Jahren haben Sie bei einem von uns organisierten Wahlhearing gesagt, dass Sie davon überzeugt sind, dass Sie mich niemals dazu bringen könnten, CDU zu wählen. Ich möchte Ihnen in diesem Punkt heute widersprechen.

Ich bin beeindruckt und sehr sehr dankbar dafür wie Sie sich persönlich in Ihrem Wahlkreis (und darüber hinaus) für die Lösung anstehender Probleme engagieren. Ich finde es toll, wie Sie immer (!) schnell und flexibel dabei sind, wenn es darum geht die Probleme anzupacken und gute Lösungen für die Menschen hier zu finden. Gerade auch (aber nicht nur) bei der aktuellen Flüchtlingsthematik.. Es liegt so eindeutig auf der Hand: Menschen wie Sie müssen gewählt werden …… Es wäre ein fataler Verlust, wenn Sie auf der politischen Ebene nicht mehr wirksam sein könnten……

Ich werde bei der nächsten AGH Wahl das erste Mal in meinem Leben CDU wählen. Sie – und ganz stark auch Bernhard Lücke – haben es geschafft…… 😉

Vielen Dank für Ihre Untersützung und die gute Zusammenarbeit…“

Ich lege Euch nahe, es mir gleich zu tun: Wählt den Menschen, den oder die Kandidaten/in, die sich am besten und engagiertesten für die im Wahlkreis lebenden Menschen einsetzen. Wählt nicht Parteien. Wählt Menschen….. 

 

4 Gedanken zu “Warum ich dieses mal CDU wähle

  1. Gruß nach Berlin, habe dort ab 1971 13 Jahre gelebt und gearbeitet. Damals politisch aktiv in der SPD Charlottenburg. Jetzt kann ich über diese Partei nur noch weinen. Ebenso über die Merkelpartei CDU. Aber ich verstehe, es ist es in Berlin etwas anderes. Welche Alternative habt ihr? Die Linke? Piraten? FDP ? AFD ? die gäbe es garnicht, wenn, ja wenn es die Merkel und den Gabriel nicht gäbe. Ich wünsche euch in Berlin endlich Recht und Ordnung.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde das eine weise Unterscheidung zwischen Bundes- und Regionalpolitik (klang für mich zumindest so). Parteien, die auf Bundesebene überhaupt nicht die eigenen Interessen vertreten, können das auf der regionalen Ebene sehr wohl. Ich wähle schon seit Jahren sehr differenziert. Eine Partei kann z. B. auf Bundesebene gegen Atomkraftwerke sein (dafür bin ich), aber auf Regionalebene die ganze Innenstadtstruktur kaputt machen (dafür bin ich nicht).

    Das ist doch der Luxus, den wir uns in Deutschland leisten: Politiker, die das Geschehen vor meiner Haustüre (hoffentlich) kennen und entsprechend handeln. Das sollte ich auf jeden Fall nutzen. Ich gehe sogar lieber zu Regionalwahlen, weil mir die Politik näher ist und ich selbst auch genauer weiß, was ich will. Auf Bundesebene bin ich mir da oft nicht so sicher.

    Gefällt 2 Personen

    • Vielen Dank für diesen Kommentar. Genau so sehe ich das auch: Bei den Wahlen zum Landes- und Bezirksparlament geht es nicht um die große Weltpolitik, sondern um ganz pragmatische und lebensnahe Angelegenheiten, die sich in der Regel nicht in irgendeine Parteilogik zwängen lassen. Hier sind es in der Tat einzelne Menschen, die mit ihrem Handeln und lösungsorientiertem Engagement den Unterschied machen.

      Herzliche Grüße
      Thomas

      Gefällt 1 Person

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s