Muskelkater

sport-2329919_640Bereits am 3. Tag des Projektes #minus10 fange ich an zu jammern! Eigentlich wollte ich damit bis zum Wochenende warten….  – aber es muss raus: Ich habe Muskelkater! Meine Oberschenkel sind schwer wie Blei. Und das nur, weil ich mich am Wochenende mal ein bisschen bewegt habe. Ich bin wahrscheinlich noch unsportlicher als ich dachte.  Daher bin ich heute also – entgegen meiner ursprünglichen Planung – mit dem Auto ins Büro gefahren. Pausen sollen ja sowieso immens wichtig sein für den Trainings- und Abnehmerfolg. Laufguru Achim Achilles schreibt: „Be- und Entlastung müssen sich ergänzen. Im Gegensatz zur gängigen Meinung ist es nicht das Training, sondern die Pause danach, die leistungsfähiger macht. Die richtige Pausenlänge sorgt dafür, dass der Körper belastbarer wird.“  Na dann……. Dann mache ich meinen Körper heute mal richtig belastbar 😉

Meine Zahlen vom Sonntag:

Laufen: 3,6 km

Radfahren: 9,48 km

10.781 Schritte = 8,75 km

durch Bewegung verbrannte Kalorien: 817

Kalorienbilanz: -78 (….. war alles so lecker gestern 😉 )

Und Ihr so?

4 Gedanken zu “Muskelkater

  1. Hi Thomas,
    mein Personal Trainer zwingt mich dazu , jeden Tag mindestens 2,5 Stunden zu laufen.
    Und das bei jedem Wetter, ob Eisregen, Schnee, Hitze, Sturm. Das hält fit und Muskelkater gibt es nie mehr. Er heißt übrigens Bonzo und bietet seine Dienste gegen Kost und Logis.🐺😀

    Gefällt 2 Personen

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s