Die Sache mit der Work-Life-Balance….

„Es ist durchaus verständlich, dass das Konzept der »Work-Life-Balance« so beliebt ist, weil viele Leute es tatsächlich zulassen, dass der Druck, dem sie in ihrem Berufsleben ausgesetzt sind, sich unangemessen auf andere Prioritäten auswirkt. Wenn man von der Arbeit nach Hause kommt, sich um Familienangelegenheiten kümmert und anschließend lange aufbleibt, um E-Mails zu beantworten, bekommt man möglicherweise nicht genug Schlaf und ist ungesundem Stress ausgesetzt.

IMG_2853Meiner Ansicht nach ist es jedoch ein Trugschluss zu sagen, »Leben« und »Arbeit« seien zwei sich gegenseitig ausschließende Sphären. Wenn Sie ganz bei sich sind – wenn die Zeit keine Rolle mehr spielt und Sie mit dem, was Sie gerade tun, eins sind –, dann unterscheidet Ihre Psyche in diesem Moment nicht mehr zwischen »Arbeit« und »privat«. Es macht keinen Unterschied, ob Sie ein Angebot verfassen oder mit Ihrem Hund spielen: In beiden Situationen können Sie sich in einem positiven, produktiven Zustand befinden. Und Sie werden sich auch nicht überfordert fühlen oder an dem, was Sie tun, zweifeln. Das Konzept der »Balance« ist irrelevant. Sie sind sich der Balance in der Regel nur bewusst, wenn Sie Ihnen fehlt. Wenn Sie sich in diesem produktiven Zustand befinden, dann rechnen Sie wahrscheinlich nicht pflichtbewusst nach[…]“

Auszug aus: Allen, David. „Ich schaff das!.“ Gabal Verlag, 2014. iBooks.

Dieses Buch im iBooks Store ist lesenswert: https://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewBook?id=868097308

Coveys „7 Wege“ in der Sozialen Arbeit

In meinem GF-Tagebucheintrag vom 22.3. habe ich eine Passage zum Thema „Leitbild“ aus Stephen R. Coveys Buch „Die 7 Wege zur Effektivität“ zitiert. (Ein Buch übrigens, das ich Euch jedem allerwärmstens ans Herz legen möchte, der sich und andere führen möchte.)

Ich bin der Folge des o.g. Beitrages ein paar Mal auf die „7 Wege“ angesprochen worden – und  da fiel mir ein, dass ich im Februar 2012 schon mal was dazu geschrieben hatte. Diesen Artrikel möchte ich an dieser Stelle noch einmal bewerben und zur Lektüre empfehlen……

aus den "7 Wegen"

aus den „7 Wegen“

Zu jeden einzelnen der „7 Wege“ von Covey hatte ich damals ein paar Sätze geschrieben, was die für uns in der Sozialen Arbeit bedeuten könnten….

Ich freue mich über Feedback und Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte hier klicken: 7 Wege zur Effektivität in der Sozialen Arbeit

Reklame in eigener Sache….

Liebe Leser, liebe Leserinnen!

Seit Beginn des Monats kann man das eBook  „Das Prinzip .garage“ in folgenden eBook-Stores kaufen:

  • Amazon Kindle Store
  • Apple iBookstore
  • Barnes & Noble Nook Book Store
  • bol.it
  • Collins Booksellers
  • Der Club Bertelsmann
  • Fnac
  • Google Play Store
  • Hugendubel
  • Indigo
  • Kobo Book Store
  • Livraria Cultura
  • Mondadori
  • Sony Reader Store
  • Thalia
  • Tolino
  • txtr
  • Weltbild
  • Whitcoulls
  • WHSmith
  • epubli
ab sofort im BookStore Eures Vertrauens

ab sofort im BookStore Eures Vertrauens

Natürlich freuen wir uns, wenn Ihr das eBook nicht nur selber lest, sondern den Hinweis, dass man es nun kaufen kann, fleißig über Eure eigenen Kanäle teilt, damit die Gründungs- Geschichten von vielen  Menschen gelesen werden und das Buch seinen Zweck – nämlich andere zu inspirieren und zu motivieren – erfüllen kann.

Noch eine Bitte: Wenn Ihr öffentliche Kanäle, soziale Netzwerke oder sogar die Presse nutzt, wäre es toll, wenn Ihr Eure Freunde und Kontakte ebenfalls bitten würdet, diesen Beitrag kräftig weiter zu verbreiten und zu teilen. Und es wäre großartig, wenn Ihr Bekannte oder Freunde, die es gelesen haben, bittet, eine kurze Rezension zu schreiben, damit wir wissen, wie das eBook ankommt.

Vielen Dank und weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit!

Espressoklatsch und das Prinzip .garage

Während andere noch beim Kaffeeklatsch auf das Sturmtief Xaver warten ist Jeannette Hagen schon zwei bis drei Schritte weiter und wirbt  via Espressoklatsch für unser Buch „Das Prinzip .garage“.

ab sofort im BookStore Eures Vertrauens

ab sofort im BookStore Eures Vertrauens

Sie schreibt: „Ja es bereitet mir Freude, Bücher zu lesen und es bereitet mir auch Freude, über das, was ich gelesen habe zu schreiben. Noch glücklicher macht es mich allerdings, wenn ich verkünden kann, dass ein eigenes Buch fertig geworden und nun als eBook im Handel erhältlich ist. Und darum mit Tusch und Trara: „Das Prinzip .garage“ kann seit ein paar Tagen in allen bekannten eBook-Stores erworben werden.
Worum es geht?
Kurz gesagt: Darum wie der Schritt in die Selbstständigkeit gelingen kann.
Dabei ist es kein Ratgeber im herkömmlichen Sinne.Ich selbst habe lange genug als Coach und Beraterin für Existenzgründer gearbeitet um zu wissen, dass es oft oder gerade die Geschichten von anderen Menschen sind, die uns inspirieren oder motivieren.
Und so kommen in diesem Buch Gründer zu Wort, die den Schritt bereits gegangen sind. Gründer, die das gesamte Auf und Ab vor und während einer Gründung bewältigt haben, um einer Idee Gestalt zu geben, um ihren Traum zu verwirklichen oder um aus der Not der Arbeitslosigkeit eine Tugend zu machen.
Was mich zu diesem Projekt bewegt hat, ist schnell erzählt.“

Neugierig geworden? Dann hier klicken und weiterlesen!

Hau rein – und werde Unternehmer

Das ist der Tipp von Gary Vaynerchuck, den er in seinem Buch auf 207 Seiten anschaulich und in angenehm entspannter Art und Weise erläutert und begründet. Vaynerchuck gilt als Pionier der Nutzung sozialer Netzwerke . Durch planmäßige und professionelle Nutzung von Twitter, Facebook und Co. ist er einer der bekanntesten und erfolgreichsten Weinexperten und Blogger in den USA geworden. Sein Video-Blog Library TV ist legendär. Und seine These (die er auch gleich in den Untertitel des Buches packt): “Facebook und Co machen´s für jeden möglich” –  erfolgreich eine populäre Eigenmarke zu entwickeln.Ich habe das Buch in einer Woche verschlungen und eine Menge Inspiration und Anregungen für meine Arbeit rausgezogen. € 22.90 (bei Amazon) sind vollkommen OK – und bei sachgemäßer Anwendung der Empfehlungen dürfte sich dieses Invest schnell amotisiert haben.Einen Blick ins Buch gibts bei Amazon.