Geflüchtete mitbestimmen lassen…… Aber wie?

5129625865_e40a2c919a_zPassend zu meinem letzten Beitrag im Geschäftsführertagebuch vom 13.3. bin ich über einen Antrag der Grünen für die kommende Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf gestolpert….. Es geht um Mitwirkung und Beteiligungsmodelle in Unterkünften für Geflüchtete.

 

Hier der Antragstext:

„Das Bezirksamt wird beauftragt zu überprüfen, ob und welche Gemeinschaftsunterkünfte dafür geeignet sind, Geflüchteten-Beiräte oder FürsprecherInnen in ihren Einrichtungen zu installieren. Unter Einbindung aller Beteiligten sollen die Beiräte absehbar initiiert werden.
 
Begründung:

Weiterlesen

Geschäftsführertagebuch: Deutschland für Einsteiger

IMG_4600Vor ein paar Tagen erreichte uns eine Petition, die von rund einhundert BewohnerInnen unserer Notunterkunft in Lankwitz unterschrieben war. Kritikpunkte: das Essen schmeckt nicht, die Internet-/WLAN-Aussstattung in der Sporthalle ist schlecht, es fehlen Waschmaschinen. Über diese Form der Beschwerde haben wir uns sehr gefreut! Denn: das Anliegen wurde auf eine sehr angemessene Art und Weise vorgetragen, die Petition von einer Delegation überreicht, die von Anfang klar machte, dass sie sehr zufrieden mit der Versorgung und Betreuung in der Sporthalle durch unsere Leute ist und dass man an einer konstruktive Lösung interessiert sei. Man darf vermuten, dass unsere Bewohner gleich mal ausprobieren und testen wollten, ob das, was sie im Kurs  Deutschland für Einsteiger  (der Link führt zu einem Bericht der Berliner Morgenpost über unser Projekt) gelernt haben, auch tatsächlich funktioniert und zur Anwendung kommen kann: Demokratie, Diskussion und Austausch auf Augenhöhe, Partizipation und Gerechtigkeit.

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: Jugendliche beteiligen

Samstag, den 20. September 2014, 11:00 bis 18:00 Uhr
Kommunalpolitisches Seminar und Workshop
Haus der Jugend, Café KiezKuchen, Reinickendorfer Str. 55, am Nauener Platz, 13347 Berlin

Jugendliche beteiligen
Formate und Konzepte für die Beteiligung von Jugendlichen
in der Kommunalpolitik

Wie gewinne ich Jugendliche sich bei Beteiligungsverfahren einzubringen und sich für kommunalpolitische Fragen zu engagieren?

© Trueffelpix - Fotolia.com

© Trueffelpix – Fotolia.com

Die Erfahrung zeigt, mit traditionellen Beteiligungsverfahren sind Jugendliche schlecht zu erreichen. Weder die Ankündigungsformate noch die Inhalte sprechen Jugendliche an und machen oft zu wenig deutlich, was die Entscheidungen in der Kommune mit dem Leben von Jugendlichen zu tun haben. So sucht man bei Beteiligungsverfahren jüngere Menschen vergeblich.

Wir wollen uns deshalb damit beschäftigen, was wir bei Beteiligungsverfahren beachten und besser machen müssen, damit sich Jugendliche angesprochen fühlen und ihr Interesse geweckt wird. Neben Inputs wollen wir in kleinen Workshops für Themen aus dem Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ideen für ein Beteiligungskonzept entwerfen.

Dabei wollen wir uns Gedanken machen, wie für Jugendliche eine passende Ansprache aussehen kann und welche Formate geeignet sind.

Mit: Marc Schmieder, ADEN training.beratung.moderation

Gebühr: 30,- € (Mitglieder und ermäßigt 25,- €)
Eine Anmeldung ist erforderlich


BiwAK e.V.
Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik
Kottbusser Damm 72
10967 Berlin
Fon: (030) 612 87 87 0
Fax: (030) 618 30 11
info@biwak-ev.de
www.biwak-ev.de
Kontakt: Cornelius Bechtler