Vorstandswahlen beim VskA: Bin nicht dabei – und irgendwie doch…..

jahrestagung stadtteilarbeitAm 25. September findet in Frankfurt / Main am Rande der bundesweiten Jahrestagung Stadtteilarbeit 2014 die ordentliche Mitgliederversammlung des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Wahlen zum Vorstand des Bundesverbandes.

Was der Verband für sozial-kulturelle Arbeit macht könnt Ihr Euch H I E R anschauen.

Ich selbst würde gern,  kann aber nicht dabei sein. Das ist besonders deshalb misslich, da ich  für eine Vorstandsposition kandidiere – ich  möchte mich gern auch auf Bundesebene für die Interessen und die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit der Nachbarschaftsheime, der Bürgerhäuser und der Stadtteil- und Familienzentren engagieren. Darüber hinaus möchte ich mich für eine Öffnung des Verbandes für neue Initiativen, neue Akteure und neue Projekte einsetzen, die zum Teil mit ganz anderen – für uns manchmal noch ungewohnten –  Organisations- und Arbeitsformen an der Lösung gesellschaftlicher und / oder sozialer Probleme arbeiten. Viele gute Leute habe ich zum Beispiel beim Emergent Berlin 2014 kennengelernt, einige sehr engagierte und aktive Menschen erlebe ich bei uns in der .garage berlin mit interessanten Gründungsideen und Lösungsvorschlägen für Themen, die auch uns Nachbarschafts- und Stadtteilzentren sehr bewegen. Eine noch stärkere Öffnung unseres Verbandes könnte sich auch darin bemerkbar machen, dass wir noch offensiver und aktiver werden in den Sozialen Netzwerken und im SocialMedia – Bereich insgesamt. Vor allem auch um die Kommunikation mit unseren Zielgruppen über diese Kanäle möchte ich mich im Falle meiner Wahl besonders  kümmern. (Wer meine „SocialMedia-Aktivitäten“ verfolgt, wird mir sicher bestätigen, dass ich es ganz gut hinkriege, Themen aus dem sozialen bzw. sozialwirtschaftlichen Bereich ansprechend aufzubereiten und angemessen viral zu verbreiten ;-))

Meine Vorstellung auf der Mitgliederversammlung erfolgt in Absprache mit dem Vorsitzenden des Verbandes mittels eines Bewrbungsvideos. Ich bin gespannt, was Ihr zu dem Film sagt. ich finde ihn sehr gelungen…. 🙂

Ich würde mich a.) über ein Feedback und b.) über kräftiges „Daumen drücken“ am 25.09. sehr freuen!

 

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s