200 Flüchtlinge ab Weihnachten in Lichterfelde-Süd – Steglitz hilft!

(Information des Stadtteilzentrum Steglitz e.V. vom 23.12.14)

> Bitte beachtet aus dieses U P D A T E !)

SolidaritätÜberraschend erreichte uns heute die Nachricht, dass schon am 23./24.12. bis zu 200 Flüchtlinge in Lichterfelde Süd ankommen werden. In Anbetracht der großen Not, hatte das Sportamt des Bezirks dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) die vorübergehende Nutzung der doppelstöckigen bezirklichen Sporthalle in der Lippstädter Strasse 5 zugesagt. Dort werden die Flüchtlinge heute oder morgen einziehen. Bezirksbürgermeister  Kopp und Herr Allert (Leiter des LaGeSo) sollen vereinbart haben, dass diese Notunterkunft nur längstens bis zur Öffnung der Containeranlage an diesem Standort (vorr. April 2015) geöffnet bleibt.

Das Stadtteilzentrum Steglitz e.V., das vom Berliner Senat mit der Begleitung und  Betreuung des Willkommensprojektes an der geplanten Flüchtlingsunterkunft Ostpreußendamm / Lippstädter Strasse beauftragt ist, wird sich selbstverständlich auch für die Flüchtlinge in der Sporthalle auf dem Gelände engagieren. Schon ab dem 1. Weihnachtsfeiertag können Steglitzerinnen und Steglitzer und andere engagierte BürgerInnen Sachspenden (Kleidung, Spielzeug, Hygieneartikel) im  Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrum KiJuNa in der Scheelestrasse 145 in Lichterfelde – Süd abgeben. Sobald wir mehr wissen und eine Meldung haben, was konkret und am dringendsten benötigt wird, werden wir entsprechende Aufrufe in Umlauf bringen.

Wer helfen kann und möchte, kann eine Mail an helfen@sz-s.de schicken oder Veronika Mampel vom Stadtteilzentrum Steglitz anrufen (030 77205305).

Vielen Dank für Eure / Ihre Unterstützung – und schöne Weihnachten!

Thomas Mampel, Geschäftsführer Stadtteilzentrum Steglitz e.V.

11 Gedanken zu “200 Flüchtlinge ab Weihnachten in Lichterfelde-Süd – Steglitz hilft!

    • das ist super……. erster Spendenannahmetermin ist der 1. Weihnachhtsfeiertag von 16-18 Uhr im KiJuNa (Scheelestr. 145 / Ecke Osdorfer Str.) …. Wir sammeln die Sachspenden und bringen / verteilen sie dann in Absprache mit den Kollegen vom Arbeiter-Samariter-Bund direkt vor Ort an die Flüchtlinge…… Herzliche Grüße und schöne Weihnachten! Thomas Mampel

      Gefällt mir

      • Vielen Dank für die Rückmeldung…… Natürlich können Sie die Sachen direkt dort abgeben…. Allerdings würde sich der Betreiber vor Ort (Arbeiter-Samariter-Bund) freuen, wenn das zentral über das Stadtteilzentrum laufen würde….. Wir könnten alles auf einmal hinbringen und auch mit Ehrenamtlichen die Verteilung unter den Flüchtlingen übernehmen…. Das wäre eine Entlastung für die Leute vor Ort, weil sie selbst nicht soviel Leute vor Ort haben….. Herzliche Grüße und schöne Weihnachten! Thomas Mampel

        Gefällt mir

schreib einen Kommentar.....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s